LKT-TEAM-BRANDENBURG SCHLIEßT KOOPERATION MIT TEAMVISION GMBH

LKT-TEAM-BRANDENBURG SCHLIEßT KOOPERATION MIT TEAMVISION GMBH

von links: Steffen Blochwitz, Marc Bator, Michael Müller, Sebastian Deckert (Bildrechte: frontalvision) (Bild: 1/4)

+++ Neue Impulse für Kommunikation, Marketing und Sportentwicklung unter Beteiligung von Nachrichtenmoderator Marc Bator+++ Kooperation entstand auf Initiative von Olympiasieger Robert Bartko und mit Unterstützung von Ex-Radprofi Robert Bengsch +++

Das LKT-Team-Brandenburg und die Sportmarketing-Agentur Team Vision GmbH wollen sich in Zukunft gegenseitig stärken.

Als erste gemeinsame Ziele der vor wenigen Wochen getroffenen Kooperation wurde vereinbart, die Wahrnehmung des LKT-Teams zu erhöhen und neue Möglichkeiten der Vermarktung zu erschließen. Mit dem neuen Partner soll das attraktive Fundament weiter ausgebaut werden, auf dem die jungen Sportler – gleichermaßen in den Disziplinen Straße und Bahn-Ausdauer – ihre Karriere langfristig planen und ausüben können.

Die TeamVision GmbH, das im vergangenen Jahr unter Beteiligung des ehemaligen Tagesschau-Sprechers Marc Bator gegründete Unternehmen, soll LKT-Sportler künftig auch darin unterstützen, einen vereinfachten Zugang zu professionellen Radteams zu finden, um die jungen Radrennfahrer – auch über ihre Zeit in Cottbus hinaus – als Partner begleiten zu können. Dies schließt auch strategische Weitsicht unter der Berücksichtigung der bestehenden olympischen Zyklen und damit einhergehenden sportlichen Ziele mit ein.

Steffen Blochwitz, Geschäftsführer der Team Brandenburg Marketing UG freut sich über die wichtige neue Verbindung: Marc Bator war im vergangenen Jahr mit verantwortlich für den Einstieg des Shampoo-Herstellers Alpecin beim damaligen Team Giant-Shimano und hat das Team als Berater in der Zusammenarbeit mit deutschen Medien begleitet. Mit seinen weitreichenden Kontakten steht er auch für die Rückkehr des deutschen Radsports in die UCI World Tour. Gemeinsam mit Marc und seinem Projekt Team Vision möchten wir hier in Brandenburg die Struktur des Radsports weiter ausbauen, und somit auch das Land Brandenburg  in der Wahrnehmung als Förderer des Radsports stärken.“

 

So konnte Bator bereits vor kurzem helfen und dem LKT-Team einen der begehrten Startplätze bei der zwischenzeitlich ausgebuchten Bayern-Rundfahrt sichern.

„Auch für uns ist die gelebte Nähe zu LKT etwas Besonderes. Ich freue mich auf die Sportler und bin gespannt auf ihre Träume, Wünsche und Hoffnungen. Radsport hat in Brandenburg große Tradition, hier wollen wir mit TeamVision ansetzen und versuchen auf den Feldern Medien, Marketing und Profi-Sport ein nützlicher Partner zu sein. Das LKT Team und die gesamte Struktur des OSP in Cottbus sind bereits, auch vor dem Hintergrund der großen Tradition, eine erste Adresse für den deutschen Radsport. Mit den richtigen Verbindungen kann daraus schrittweise sogar ein Leuchtturmprojekt mit internationaler Wahrnehmung werden“, so Bator, der ein Jahr dem Radsport-Verband Hamburg e.V. vorstand.

Michael Müller, stellvertretender Präsident des Radsport-Verbandes Brandenburg e.V. und als Geschäftsführer der Lausitzer Klärtechnik langjähriger Förderer des Teams fügt an, „Trotz aller Bemühungen: Radsport bleibt eine Sportart mit stetig neuen Herausforderungen. Es kann daher nur sinnvoll sein, sich um Verbündete zu bemühen und gemeinsame Ziele zu verfolgen. Wir brauchen in Brandenburg starke Stimmen für den Radsport und die Sportler des LKT-Teams eine solide Basis, um langfristig erfolgreich zu sein.“

Die Kooperation, für die zunächst eine dreijährige Laufzeit angesetzt ist, entstand auf Initiative von Doppelweltmeister und Olympiasieger Robert Bartko, der viele Jahre selbst für das LKT-Team als Radprofi gefahren ist. Der ehemalige Radrennfahrer und Brandenburger Robert Bengsch wirkte an der Kooperationsvereinbarung mit und berät die TeamVision GmbH in sportlichen Fragen. Das TeamVision-Logo soll von der kommenden Saison an auf der Bekleidung des LKT-Teams zu sehen sein.

Über das LKT-Team-Brandenburg

Das LKT-Team-Brandenburg wurde 2007 gegründet und gehört zum Team Brandenburg, das  für Spitzenförderung im Bahnradsport in Brandenburg steht. Zum Team gehören die besten U23-Fahrer aus den Bereichen Straße und Bahn-Ausdauer des Landes Brandenburg, die an den Olympiastützpunkten in Cottbus/Frankfurt betreut werden. Die Vermarktungsrechte des Teams liegen bei der Team Brandenburg Marketing UG.

Über TeamVision

TeamVision wurde mit der Absicht gegründet, Radsport außerhalb klassischer Sportorganisation entwickeln und fördern zu können. An der Schnittstelle Kommunikation und Vermarktung will TeamVision mit seinen weitreichenden Verbindungen die Wahrnehmung des Radsports verbessern sowie zu höherer kommerzieller Wertschöpfung verhelfen. Der Betreuung von professionellen Radsportlern kommt dabei eine tragende Rolle zu. Marc Bator ist zertifizierter Fahreragent des Weltradsportverbands UCI.

www.teamvision-mmc.de